AKTUELLES

"Wir wünschen euch so viel Schnee, wie ihr gerade noch schaufeln könnt.

So viel Besuch, wie ihr gerade noch bewirten könnt.

Und im neuen Jahr so viel Glück, dass ihr es gerade noch aushalten könnt".

 

 

 

Die Gemeinde Gomadingen führt derzeit mit der Klimaschutzagentur Reutlingen das Projekt „Energieeffizienter Luftkurort Gomadingen – nachhaltiger Klimaschutz im Biosphärengebiet“ durch. Mit den Filmaufnahmen in der Schule und den Interviews mit Kindern unserer Schule und Senioren ist ein einzigartiger Film entstanden, der demnächst auf der Homepage der Gemeinde zu finden ist. Hier kann dieser Film angesehen werden:

 

Spiel – Raum für Jung und Alt - ein freies Kunstprojekt der Generationen 2018/2019

Das freie Kunstprojekt der Generationen „Schmetterlingsland, Spiel-Raum für Jung und Alt „ ging nach seiner ersten Begegnung im Oktober in die zweite Runde.

Beim diesem Aktionstag besuchten die Senioren der Tagespflege des Servicehauses Sonnenhalde dieses Mal die Drittklässler in der Sternbergschule Gomadingen.

 

 

Landfrauen führen uns Viertklässler zum Haushaltsführerschein

 

Wir, also die Klasse 4 der Sternbergschule in Gomadingen, haben im November den Haushaltsführerschein gemacht. Dabei haben wir am Donnerstag  zwei Knöpfe angenäht und unsere Schuhe geputzt und poliert. Alle sind glücklich mit sauberen Schuhe  nach Hause spaziert. Am nächsten Tag haben wir den Haushaltsführerschein zu Ende geführt. Wir  Viertklässler haben sehr fleißig gearbeitet und den anderen  geholfen. An diesem Tag haben wir auch noch lecker gekocht. Auf dem Menu standen eine Kartoffelsuppe, ein Joghurt mit Früchten und ein selbstgebackenes Brot, das wir am Ende mit nach Hause nehmen durften. Wir haben gelernt, dass in Vollkornbrot viele Vitamine, Ballaststoffe und Mineralstoffe enthalten sind. Selbst das Korn haben wir mit einer Mühle selbst gemahlen.  Karotten und Kartoffeln haben wir geschält und geschnitten und für den Nachtisch Schlagsahne geschlagen. Uns hat es viel Spaß gemacht. Wir hatten kleine Gruppen gebildet und gut zusammengearbeitet.  Zum Schluss gab uns Pia Münch vom Landfrauenverband , die den Haushaltsführerschein geleitet hat , eine Urkunde und ein Blatt mit Benimm- Regeln bei Tisch.

Anni Holder und Josephine Massier

 

 

Rübengeister schnitzen des Freundeskreises

 

Auch dieses Jahr sind über 50 Kinder der Sternbergschule Gomadingen mit ihren Eltern der Einladung des Freundeskreises der Schule gefolgt, um die jahrhundertealte Tradition des Rübengeisterschnitzens fortzuführen.

Im Bauhof, welchen die Gemeinde freundlicherweise zur Verfügung gestellt hatte, schafften die Kinder zusammen mit ihren Eltern an den möglichst gruseligen Gesichtern ihrer Rüben. Der Kürbis läuft den Rüben auch deswegen den Rang ab, da er um einiges leichter zu bearbeiten ist. Seit vielen Jahren bauen die Landwirte das Gemüse, das normalerweise als Tierfutter diente, kaum mehr an. Der Aufwand lohnt sich nicht mehr. Umso erfreulicher ist es, dass ein Hof bei Ehingen extra Zuckerrüben für den alten Brauch weiter anbaut und an Gruppen und Vereine abgibt.

Nachdem alle Rüben geschnitzt waren, die Kinder sich mit Punsch und Gebäck gestärkt und ein kleinen Spruch gelernt hatten, zogen sie mit ihren feurigen Fratzen durch das nächtliche Gomadingen. Ziel war das Haus des Bürgermeisters, welcher gut vorbereitet war und alle Kinder mit Süßigkeiten für ihr Schaffen belohnte.

 

 

THEMENWOCHE AFRIKA

 

Jährlich in der Woche vor den Herbstferien veranstaltet die Sternbergschule Gomadingen ihre Thementage. Der örtliche Pfarrer der Kirchengemeinde Gomadingen, Herr Johannes Streib, unterrichtet an der Sternbergschule und hält sich im Moment in Kenia auf. Dies wurde zum Anlass genommen, aufgegriffen und eine Themenwoche daraus entwickelt. Afrika in seiner Vielschichtigkeit zu erleben, Länder, Landschaften, Tiere und Pflanzen und vor allem die Menschen kennen zu lernen, ist das Ziel der Thementage. Eine Woche lang befasst sich die ganze Schule aktiv mit interessanten Themen.

 

In fünf altersgemischten Gruppen durchlaufen die Sternbergschüler/innen fünf Stationen. Zum Einstieg wird live nach Kenia zu Herrn Streib geschaltet, er zeigt Schüler/innen und Schule dort und erzählt von den Besonderheiten des dortigen Schullebens.

 

Afrika ist für Kinder ein geheimnisvoller Kontinent, der großes Interesse weckt. Neugier ist eine der wichtigsten Voraussetzungen dafür, sich offen mit fremden Kulturen auseinanderzusetzen. Dies wiederum ist die Grundlage zur Entwicklung von Toleranz anderen Lebens- und Kulturformen gegenüber. Die Chancen, Potenziale und Erfolge der Menschen in Afrika kommen oft in der Öffentlichkeit wenig zur Geltung. Afrika ist ein Kontinent, größer als Europa und mit vielen Gesichtern und Gegensätzen.

 

In einer der Projektgruppen wird der Kontinent mit seinen Ländern und Klimazonen wird genauer betrachtet und anschließend an Turngeräten in der Turnhalle bereist.

 

Auch Äthiopien wird besucht, oft zieht ein köstlicher Duft fremdartiger Speisen durch die ganze Schule. Fleißige Hände bauen dort afrikanische Dörfer nach.

 

Die Tierwelt Afrikas wird in einer anderen Gruppe durchleuchtet und Tier-Experten entstehen.

 

In einem Klassenraum hört man Trommelmusik - Musik, Tanz und Bewegung mit Rhythmusinstrumenten kommen natürlich auch nicht zu kurz.

 

Auch wird in Afrika wird gespielt und schließlich ein Spiel selbst hergestellt. Ebenso entstehen afrikanische Malereien.

 

Wichtiges halten die Sternbergschüler/innen in ihrem Afrika-Heft fest. Mit der Themenwoche möchten die Lehrkräfte der Sternbergschule bereits bei jungen Menschen in der Schule ein Bewusstsein für die Größe und Vielfalt des afrikanischen Kontinents schaffen und dazu beitragen, ein differenzierteres und realistisches Bild des afrikanischen Kontinents zu vermitteln. Afrika wird im kommenden Schuljahr ständiger Begleiter sein. Beispielsweise wird der musikalische Abend im Frühjahr unter diesem Motto stattfinden.

 

 

 

Im Einsatz für Natur und Bildung

 

Ende Oktober empfingen die beiden Ranger Steffen Schretzmann und Daniel Schlemonat vormittags am Sternberg rund 30 Kindern aus der 3. und 4. Klasse der Sternbergschule Gomadingen, um mit ihnen eine Landschaftspflegemaßnahme auf der Wacholderheide durchzuführen. Ziel der Maßnahme war es die Wacholderheide von jungen Kiefern und Fichten zu befreien, um ein Zuwachsen zu verhindern und somit einen sehr artenreichen und landschaftlich reizvollen Lebensraum zu schützen. Die Kinder hatten großen Spaß und gemeinsam konnten in 2 Stunden 160 junge Nadelbäume "gezogen" werden. Neben der "Arbeit" erfuhren die Schüler noch allerhand Wissenswertes über die typischen Pflanzen und Tiere der Wacholderheide!

 

https://www.facebook.com/Biosphaerengebiet/photos/a.453576448001934/2766574110035478/?type=3&theater

 

KUNSTPROJEKT SCHMETTERLINGSLAND

Anfang Oktober feierte das freie Kunstprojekt der Generationen „Schmetterlingsland Spiel – Raum für  Jung & Alt seine erste Begegnung – den ersten Aktionstag.

 

Pünktlich erschienen die knapp 20 Kinder der Sternbergschule in der  Tagespflege des Servicehaus Sonnenhalde in Gomadingen. Im großen Kreis fanden sich Jung & Alt zusammen und wurden vom Haus im Namen der Tagespflege ganz herzlich willkommen geheißen.

Nach einer Vorstellungsrunde mit Gesten und dem gemeinsamen Singen des projektbegleitenden  Schlagers „Marmorstein und Eisen bricht“ wurde die erste  Aktion, der Austausch der Portrait Fotos und deren Anbringen an zwei großen Schmetterlingen, zwei Bläulinge auf Leinwand, gestartet. Die Kinder bekamen nacheinander die Fotos der Senioren, die sie den lebendigen Herrschaften zuordnen mussten und an ihrem Schmetterling anbrachten. Die Fotos der Kinder wurden von ihnen selbst nochmals dargestellt und am anderen Schmetterling verewigt. So haben beide Gruppen ihre Projektmitspieler immer in der Nähe ihres Geschehens während der gesamten Projektzeit bis Mitte 2019. Im zweiten Teil des Mittags wurde miteinander gespielt. Die Kinder hatten aus der Schule und von zu Hause viele Memory- und Domino-Spiele in verschiedensten Ausführungen dabei. Schnell wurden fünf Spielgruppen gebildet und bei Kaffee, Saft und Hefekranz war ein lebendiger Austausch und die große Freude am gemeinsamen Spiel ganz deutlich zu erkennen.

 

Die Zeit ging viel zu schnell vorbei. Alle Projektteilnehmer, die Alten und die Jungen, freuen sich schon sehr auf den zweiten Aktionstag im November und die verschiedenen gemeinsamen Aktionen mit Spielen – Gestaltung- Singen und Tanz.

 

 

 

Unsere neuen Erklässler wurden in der Martinskirche in Gomadingen begrüßt...

 

 

 

 

 

Die Klassen 2 bis 4 haben am 10. September mit dem neuen Schuljahr begonnen...

 

Ein erfolgreiches Schuljahr ist vorbei.

 

Es wurde viel gearbeitet, viel erlebt, viel gelacht und viel dazu gelernt. Wir haben u.a. ein Hausaufgaben-Haus gestaltet, tolle Veranstaltungen gemeistert und eine besondere Auszeichnung vom Regierungspräsidium erhalten.

 

SCHULJAHRESENDE AN DER STERNBERGSCHULE

 

Wir bedanken uns bei ALLEN, die im vergangenen Schuljahr die Sternbergschule in jeglicher Form unterstützt haben. Ohne das gewinnbringende Umfeld wäre die Sternbergschule nicht das, was sie ausmacht.

 

Nach den Sommerferien beginnen wir mit den Klassen 2 bis 4 am Montag, 10. September 2018 um 8.15 Uhr. Unsere neuen Erstklässler begrüßen wir am Donnerstag, 13. September um 9.30 Uhr in der Martinskirche in Gomadingen. Hierzu ist natürlich die Gemeinde herzlich eingeladen.

 

Liebe Feriengrüße,

Daniela Halder, Rektorin

 

... und unsere Viertklässler sagen Goodbye...

In der letzten Schulversammlung vor den Ferien gab es wieder zahlreiche Auszeichnungen und Dankesworte. Die SMV bedankte sich bei dem Betreuungsteam für die allzeit gute Versorgung und das immer offene Ohr für alle Belange.

Sozialpreise für besonderes Engagement wurden an Hanna, Lina und Amelie vergeben.

Auf Wiedersehen sagten wir unserer Schulbegleitungen Andrea Feucht und Annalena Schaal. Außerdem wurde Siegfried Kühnle als unterrichtender Pfarrer nach 25 Jahren Tätigkeit bei uns verabschiedet. Und dann gab es auch noch Tränen: Frau Thienel geht in den Mutterschutz und Erziehungsurlaub und ihr fällt es sehr sehr schwer, sich für einige Zeit von der Sternbergschule zu trennen.

Am Ende wurden unsere Viertklässler aus der Schule geworfen...

Auch in diesem Jahr überraschte uns Herr Bürgermeister Betz kurz vor den Sommerferien mit dem Eismobil.

In diesem Jahr durften wir uns zwei Kugeln Eis auswählen - als Belohnung für die Auszeichnung des Anerkennungspreises des RP Tübingen für besondere Leistungen bei "Jugend trainiert für Olympia".

 

Flohmarkt der SMV in der letzten Woche vor den Sommerferien:

 

 

Sternbergschule erhält Schulpreis

 

Zu Beginn des diesjährigen SMV-Völkerball-Turnieres wurden die SternbergschülerInnen überrascht. Herr Udo Paulus, zuständiger Schulrat am Staatlichen Schulamt Tübingen, überbrachte den Anerkennungspreis des Regierungspräsidiums Tübingen für besondere Leistungen bei den Veranstaltungen „Jugend trainiert für Olympia“ und für das Engagement der Schule für die Bewegung und den Sport innerhalb des Unterrichts, wie auch außerschulisch.

 

Diesen Schulpreis erhalten pro Schuljahr zwei Schulen aller Schularten aus dem ganzen RP Tübingen. Und in diesem Schuljahr geht der Preis nach Gomadingen! Somit wurde nicht nur das vielfältige Angebot der Schule gewürdigt. Auch soziales Engagement, FairPlay oder auch harmonisches Miteinander, die im Schulprofil der Schule im Mittelpunkt stehen,  wertgeschätzt.

 

Die Sternbergschule bietet ihren SchülerInnen in ihrem Schulprogramm besondere sportliche Angebote und bereichert durch außergewöhnliche Aktionen das Schulleben. Der Anerkennungspreis ist mit 300 Euro datiert. Gemeinsam werden nun Überlegungen gestartet, was mit dieser Summe angeschafft oder veranstaltet wird. Herr Bürgermeister Betz gratulierte den SchülerInnen zu dieser Auszeichnung und versprach eine tolle Belohnung. Ob das dann am Ende des Schuljahres zwei Eiskugeln für jedes Kind sein werden? Gerne lässt sich die Sternbergschule wieder überraschen!

 

Im Rahmen der Tischtennis-AG fanden am Ende des Schuljahres Schulmeisterschaften im Tischtennis statt. Insgesamt nahmen 9 Kinder an diesem Wettbewerb teil. Für die Vorrunde wurde das Teilnehmerfeld in zwei Gruppen gelost, wobei die jeweils beiden Besten das Halbfinale erreichten. Hier konnten sich schließlich Stian Schiller gegen Elias Holder sowie Anton Rein gegen Kai Schmitt mit jeweils 3:1 Sätzen in zwei hart umkämpften Spielen durchsetzen. Im Finale musste dann Anton dem Sieger Stian gratulieren, der sich damit für seine Vorrundenniederlage gegen Anton revanchierte. Im Spiel um Platz drei blieb Elias gegen Kai erfolgreich. Zum Schluss gab es dann noch für alle teilnehmenden Kinder eine Urkunde und einen kleinen Sachpreis. Darüber hinaus erhielt Pino Hirsch einen TT-Schläger, als Anerkennung dafür, dass er im gesamten Schuljahr nicht einmal in der Tischtennis-AG fehlte.

 

 

Ausflug 2018: Besuch im Naturtheater in Reutlingen und Toben am Jörgenbühl

Im Juli hat die ganze Sternbergschule einen Ausflug gemacht. Wir sind ins Natur-Theater nach Reutlingen gefahren  und haben das Stück "Heidi" angeschaut. Danach sind wir mit dem Bus zurück. In Dapfen machte er Halt und wir sind mit all unseren Sachen los marschiert. Unser Ziel war der Jörgenbühl. Ein paar Eltern haben dort das Feuer zum Grillen angezündet. Danach, als die Glut fertig war, sind alle mit ihren Würstchen gekommen. Im Anschluss daran haben wir gespielt. Es war ein ganz toller, besonderer Tag.

Antonia Mau

Schule sportlich bewegt - offenes Turnier

Die Sternbergschule veranstaltete auf dem Sportplatz ein Völkerballturnier. Um 9 Uhr legten die Mannschaften los. Es waren die Viertklässler aus Würtingen, Dottingen, Klein- und Großengstingen eingeladen. Auch unsere Dritt- und Viertklässler zeigten alle ihre Kräfte und kämpften tapfer. Lehrerinnen als Schiedsrichter und auch alle Teilnehmer versuchten, fair zu bleiben. In der Turnhalle konnte ausgeruht werden. Die Grundschule Kleinengstingen gewann den 1. Platz vor der Freibühlschule Großengstingen und einem Team aus Würtingen. Mit viel Anstrengung und Spaß ging dieser Schultag schnell vorbei.

Jannis Holder

Jugend trainiert für Olympia

Leichtathleitk 2018

Auch bei dieser Großveranstaltung waren wir wieder mit dabei: 1100 teilnehmende Kinder und 163 Helfer vor Ort!

Bei den gemischten Mannschaften waren 46 Teams am Start und wir belegten einen stolzen 28 Platz! Tolle Leistungen und Begeisterung pur!

 

 

SMV-Völkerball-Turnier

 

Wir fanden das Turnier echt klasse. Es gab die Mannschaften: gelbe Tiger, pinke Flamingos, grüne Grashüpfer und blaue Haie. Klasse 2+3 und Klasse 1+4 spielten zusammen. Jeder Spieler hatte eine bunte Strähne im Haar. Alle haben super gespielt. Die grünen Grashüpfer gewannen das Turnier. Vorher hat die Sternbergschule von Herrn Paulus eine Urkunde bekommen. Weil wir immer bei Sportturnieren mitmachen.

 

Emmi Raach, Milena Krupa und Emily Graf (Klasse 2)

 

Spannender Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Gomadingen

Wir Viertklässler der Sternbergschule besuchten am 12.6. die freiwillige Feuerwehr in Gomadingen. Die Feuerwehrmänner Thomas Leuze und Jürgen Reiner warteten schon auf uns. Die beiden erzählten uns, wie die Feuerwehr alarmiert wird und welche Aufgaben die Feuerwehr hat. Sehr interessant war für uns, wie viele Geräte und Werkzeuge in einem Feuerwehrauto verstaut sind und wofür man sie alle braucht. Wir durften auch noch ins Feuerwehrauto sitzen, das hat uns sehr viel Spaß gemacht. Weil es ein kühlerer Tag war und manche von uns froren, durften sie Jacken der Feuerwehrmänner anziehen, die sie wärmten, das war toll. Zum Schluss schauten wir noch einen Unterflurhydranten an. Herr Leuze und Herr Reiner beantworteten alle unsere Fragen. Wir bedanken uns bei den beiden für diesen spannenden und interessanten Vormittag.

Klasse 4, Sternbergschule

 

WLV vor Ort - die Kinderleichtathletik stellt sich in Münsingen vor und wir sind mit dabei

 

Auch in diesem Schuljahr stellt sich der Musikverein aus Dapfen den Schüler/innen unserer Schule vor:

 

Kindergartenkinder und Erstklässler messen sich auch in diesem Schuljahr beim Fußballturnier:

Kooperation mit dem SV Lautertal

Zum Schnuppertraining für alle interessierte Schülerinnen hatte der SV Lautertal vergangene Woche eingeladen. Einige Kinder konnten die Sportart Fußball kennenlernen und mit Übungsleiter Luis viele Übungen mit dem Fußball ausprobieren. Wer also Lust auf Fußballspielen hat, darf sich gerne bei Jugendleiter Oliver melden. Die Schulmannschaft der Sternbergschule reiste in diesem Schuljahr nach Dettingen zu "Jugend trainiert für Olympia" - Fußball. 36 Grundschul-Mannschaften gingen bei den Jungen an den Start. In der Vorrunde musste unser Team gegen richtig starke Mannschaften aus großen Grundschulen ran. Zwei Unentschieden gegen die Grundschule Rommelsbach und die Friedrich-Hoffmann-Gemeinschaftschule aus Reutlingen und ein Sieg über die Freibühlschule Großengstingen reichten nicht für die Teilnahme am Viertelfinale. Aber dennoch hat dieses Turnier allen Spielern sehr viel Spaß gemacht. Begleitet und unterstützt wurde unsere Mannschaft von Sven Grebitus. Vielen lieben Dank!

 Musikalischer Abend - Musik macht SPASS

... und wieder einmal begeisterten unsere SchülerInnen der Klassen 1 bis 4 in ihrem Schulchor und die Musikgruppen aus "Musik macht klug"

das Publikum in der Sternberghalle..

 

Vielen herzlichen Dank an alle, die zum Gelingen dieses Abends beigetragen haben.

 

Tolle Tage verbrachten unsere Viertklässler bei ihren Walderlebnistagen in Indelhausen:

Wir Viertklässler der Sternbergschule verbrachten Anfang Mai drei sehr interessante Walderlebnistage in Indelhausen. Bei der Abenteuerwanderung ging es durch Wald und Wiesen und wir sind durch Höhlen geklettert. Abends bei der Nachtwanderung konnten wir selbst sehen und erleben, dass wir auch ohne Taschenlampe sicher durch den Wald gehen können. Wer sich traute, durfte eine kleine Strecke alleine oder zu zweit gehen, dabei wurde es manchen von uns schon etwas mulmig. Am nächsten Tag durften wir nachwachsende Bäume auf der Wacholderheide abschneiden und beim Fällen eines Baumes zuschauen. Nachmittags bestanden wir alle unseren Taschenmesserführerschein und waren im spannenden Abenteuerwald unterwegs. Leider mussten wir am nächsten Morgen schon wieder nach Hause.

Wir haben von Herrn Birnbickel und seinem Team viel gelernt und hatten eine Menge Spaß miteinander. Die Tage waren einmalig.

Die Schüler/innen der Klasse 4

 

"Viel Glück und viel Segen..." und "Hand in Hand bringt viel..."

 Überrascht war unser Bürgermeister Klemens Betz als wir ihm vor dem Rathaus am Tag nach seiner Wiederwahl mit einem Ständchen gratulierten. Dabei erhielt er von jedem Schüler/in eine kleine Glückwunschkarte. Er war darüber so erfreut, dass er uns wieder die Zusage für ein spendiertes Eis am letzten Schultag gab - prima!

 

Gemeinderatsitzung nach vielen Jahren mal wieder in unserem Haus

 Lehrerinnen und Schüler/innen stellten unser Schulprogramm dem Gemeinderat und dem Bürgermeister bei ihrer Sitzung in unserer Schule vor. Lobende Worte gab es nicht nur an diesem Abend, sondern auch von der Presse:

 

"Schulprogramm steht auf vier Säulen" - Bild SWP                                       "Note Eins fürs Sternberg-Kinderhaus - Bild GEA

 

 

 

Zu einem Besuch beim Schäfer Mackensen waren unsere Viertklässler eingeladen.

 

Markungsputzete

Was da alles so am Wegesrand, im Gebüsch oder auf Wiesen und Feldern zu finden war und was die Leute so alles aus dem Auto werfen !!! Autoreifen, Scheck-Karte, viele Zigaretten, Papiertaschentücher und vor allem sehr sehr viele Tüten aus Kunststoff. Die Markungsputzete rund um Gomadingen hat sich auf jeden Fall gelohnt. Mit der Unterstützung des Albvereins Gomadingen und dem Bauhof konnten wir den gefundenen Müll an seinen richtigen Platz bringen: in den Mülleimer. Zur Belohnung erhielten alle ein leckeres Vesper. Vielen herzlichen Dank an alle großen und kleinen Helfer/innen.

 

Erfolgreich kehrte unsere Schwimmmannschaft aus Pfullingen von der Veranstaltung "Jugend trainiert für Olympia" zurück. Herzliche Gratulation an diese tolle Leistungen!

 

SMV-Aktion: Fahrt ins BadKap Wieder viel Spaß im Nass!

 

Am 06.März 2018 sind wieder viele Kinder aus Klasse 2 und 4 mit dem Bus nach Albstadt ins Spaßbad gefahren. Ungefähr 40 min dauerte unsere Fahrt. Wir sangen lustige Lieder.  5 min vor Ankunft wurden uns die Bade- und Verhaltensregeln erklärt. Endlich da und ab ins Badkap! Als wir uns umgezogen hatten und wir abgeduscht waren, hüpften wir ins Wasser. Neben der Raketenrutsche haben uns der Strudel und das Außenbecken am besten gefallen. Die 3 Stunden vergingen wie im Flug! Sogar im Restaurant durften wir uns Pommes oder ein Eis kaufen! Wir hatten wieder jede Menge Spaß und würden sofort wieder gehen!

Lina Weisenburger, Josias Bittner

 

 

SternbergschülerInnen trotzen den eisigen Temperaturen beim Wintersporttag

Rodelspaß und Skifahren an der Sternbergschule

 

Am 27. Februar 2018 machten die Kinder der Sternbergschule einen Wintersporttag. Die Schüler konnten sich entscheiden, ob sie lieber Schlitten, Bob oder sogar Ski- bzw. Snowboard fahren wollten. Zum ersten Mal gab es die Möglichkeit, die Ski/Snowboard anzuschnallen. In Kleinengstingen am Skilift warteten schon Frau Halder und Frau Mollenkopf-Letsche auf die Skifahrer. Bei herrlichem Sonnenschein und eisiger Piste rasten die geübten Skifahrer durch Wald, über kleine Schanzen und über die Wellen auf der Piste. Es war zwar klirrend kalt, aber die Skifahrer wollten gar nicht heimgehen. Es hatte allen sooo viel Spaß gemacht- schön, dass es geklappt hat!

 

 

Die anderen Kinder vergnügten sich am kleineren Hang hinter der Sternbergschule und die älteren am „Steilhang“ am Sternberg hinterm Hallenbad. Die 1. Und 2. Klasse machte eine kleine Rodelpause und tranken heißen Kakao in der Schulküche!

 

Hm , war das lecker! Die Rodelbahnen waren so hartgefroren, dass die Fahrten so schnell waren, dass manche Kinder wild umher gepurzelt sind. Größere Verletzungen gab es aber zum Glück nicht!

 

Es war zwar soo kalt , aber es hat allen auch soo viel Spaß gemacht!

Klara Weisenburger, Sophia Mau und  Finn Rapp

 

 

 

Die Sternbergschule im Olympia-Fieber

In der Mittagsbetreuung feuern die SternbergschülerInnen und das Betreuungsteam unsere Sportler euphorisch an:

 

Närrische Zeiten an der Sternbergschule  Faschingsfeier der SMV

   Herz-Vorsorge, die Schulkindern Spaß macht
Seilspring-Projekt der Deutschen Herzstiftung fördert natürlichen Bewegungsdrang

Um Kinder noch mehr zu Bewegung zu motivieren, hat die Deutsche Herzstiftung das
Präventionsprojekt „Skipping Hearts“ (www.skippinghearts.de) initiiert. Denn wer bereits von Kind an einen gesunden Lebensstil (Bewegung, gesunde Ernährung) pflegt, verringert das Risiko im Alter am Herzen zu erkranken. An Grundschulen wird mit einem kostenfreien zweistündigen Basis-Kurs die sportliche Form des Seilspringens – das „Rope Skipping“ – vermittelt. Dieser besteht aus einem angeleiteten Workshop und vermittelt zahlreiche Sprungvariationen, die allein, zu zweit oder in der Gruppe durchgeführt werden können. Die sportliche Form des Seilspringens eignet sich zur Schulung und Verbesserung motorischer Grundfähigkeiten wie Ausdauer und Koordination. Durch die Teamarbeit wird die Integration körperlich aber auch sozial schwächerer Kinder vorangetrieben. Die Erfolgserlebnisse beim Springen motivieren und erhöhen die Freude an der Bewegung. Das Projekt erfreut sich großer Beliebtheit.

 

Vorlesenachmittag an der Sternbergschule

Erstmals genossen unsere Grundschüler/innen einen besonders persönlichen Vorlesenachmittag in den Räumlichkeiten unserer Schule. Bekannte Persönlichkeiten in und um Gomadingen, die unsere SchülerInnen eigentlich in einem anderen Umfeld treffen, waren Gast bei uns. So las der örtliche Allgemeinarzt Dr. Scheub eine Geschichte von Maditha, die eine Erbse in die Nase steckte und erzählte so nebenbei, welche Gegenstände er schon als Arzt entfernen musste. Frau von Velsen-Zerweck, an diesem Nachmittag nicht in der Funktion als Gestütsleiterin von Marbach, begeisterte mit einem Buch über Pferde, das sie selbst als Mädchen schon verschlungen hatte. Unser Bürgermeister Betz erläuterte über die Geschichte der Schildbürger wie die Mitglieder und Mitarbeiter nun jetzt Licht im Rathaus haben und Herr Michael Donth erzählte nicht aus dem Bundestag aus Berlin, nein, er umrahmte mit eigenen Erzählungen ein Jugendbuch der besonderen Art. Auch Herr Bäckermeister Glocker backte nicht selbst, er hatte sich das Buch von Findus und seiner Geburtstagstorte ausgesucht. Frau Schliemann-Klein von der Buchhandlung Libresso, Herr Keller vom Rotary-Club und Frau Goller stellten ihre ausgewählten Bücher vor und verdeutlichten, welche Bedeutung für sie das Lesen hat. Alles in allem ein gelungener Nachmittag um zum Lesen und genauen Zuhören anzuregen.

SMV-Mutscheln

In der ersten Mittagschule im Januar wurde mal wieder so richtig toll an unserer Schule gemutschelt: "Fleißiges Lieschen", "Der Wächter bläst vom Turn", und und und...

Mit vielen verschieden lustigen Spielideen  wurde um die leckeren Mutscheln gewürfel.

Unser Schulchor begeistert das Publikum beim Begegenungskonzert in Münsingen


Seniorenmittag in der Sternberghalle


Unsere SchülerInnen als Hirten und Engel bei der Veranstaltung "Lebendige Bilder zur Weihnacht" in Marbach

 


Adventliche Besinnungen im Foyer der Sternbergschule

Die Sternbergschule wird von der Seniorenstiftung der Kreissparkasse für das Kunstprojekt "Ross-Connection" ausgezeichnet - herzlichen Glückwunsch!

Autorenlesung

Ende November 2017 kamen der bekannte Kinderbuchautor Manfred Mai und sein musikalischer Begleiter Martin Lenz zu uns in die Sternbergschule und stellten ein paar von ihren Büchern vor, z.B. „Die magische Weihnachtsreise“. Sie haben sogar Liederbücher mit kurzen Geschichten geschrieben. Diese haben sie vorgelesen und dazu dann Musik gemacht und uns dabei sehr beeindruckt. Wir Schüler/innen haben den Vormittag sehr genossen. Wir würden uns freuen, wenn mal wieder ein Autor in die Schule kommen würde.

Geschrieben von Ruben Goller und Josias Bittner

Der Sängerbund Gomadingen und die Sternbergschule Gomadingen haben eine Musikpatenschaft begründet. Hiermit gehen die Partner die Verpflichtung ein, im Rahmen der jeweils eigenen Möglichkeiten sich gegenseitig musikalisch zu fördern, eine dauerhafte Gemeinschaft von Schule, Eltern und Vereinsmitgliedern zu bilden und dadurch das Musikleben ihrer Heimat zu bereichern.

Haushaltsführerschein 2017

„Mitte November war Frau Pia Münch von den Landfrauen in der Sternbergschule. Sit hat mit der 4. Klasse genäht und uns erklärt, wie man es macht. Eine kurze Zeit später haben wir dann selbstständig Knöpfe angenäht. Wenn wir Probleme und Fragen hatten, hat sie uns geholfen. Nach einer kurzen Pause zeigte uns Frau Münch auch noch wie man richtig Schuhe putzt. Um die Schuhe richtig zum glänzen zu bringen, benötigten wir Schuhbürsten, Schuhpflegemittel, einen Eimer mit Wasser und einen Lappen. Um unser Klassenzimmer zu schonen, putzten wir die Schuhe draußen. Dort war es kalt, aber es hat auch sehr viel Spaß gemacht. Natürlich ließen wir die Schueh anschließend im warmen Klassenzimmer zum Trocknen. Am nächsten Tag stand Kochen auf dem Plan. Wir haben ein Dinkelbrot und Kartoffelsuppe gemacht. Beides hat sehr lecker geschmeckt, auch wenn das Würzen der Suppen bei jedem etwas anderes war. Dass Frau Münch zu uns gekommen ist, finden wir sehr nett und sagen nochmal: Vielen Dank für den Besuch!“

Geschrieben von Naomi Theurer, Klasse 4

Mit Hilfe einer Spende der Kreissparkasse Reutlingen wurden TT-Schläger und Bälle für die neugegründete Tischtennis-AG an der Sternbergschule angeschafft. Darüber hinaus erhielt jedes teilnehmende Kind ein T-Shirt der Kampagne „Tischtennis Spiel mit!“ des Deutschen Tischtennis-Bundes. Herzlichen Dank der Kreissparkasse Reutlingen für diese Spende.

Themenwoche: „Auf den Spuren der Gomadinger Tierwelt“

Die Sternbergschule Gomadingen führt jedes Jahr im Herbst ihre Themenwoche durch. Hier wird ein Thema, das die SchülerInnen zu diesem Zeitpunkt bewegt oder besonders interessiert, aufgegriffen und während einer Woche genau betrachtet. So befassten sich die 70 GrundschülerInnen in diesem November mit dem Thema „Auf den Spuren der Gomadinger Tierwelt“. Hier wurden exemplarisch einige Beispiele aus der Tierwelt des Gomadinger Waldes, aus den  Ställen, an der Lauter und am Gomadinger See herausgesucht. Zuerst wurde das Thema im Klassenverband eingeführt. Am zweiten Tag ging es dann zum Land- und Hauptgestüt nach Marbach. Nach dem Kunstprojekt „Ross-Connection“ der Klasse 4 wollten nun auch die anderen Klassen mehr zum Thema Pferd erfahren. In interessanten  Führungen wurden sie begeistert von den Experten vor Ort zum Thema Pferd und Pferdezucht durch das Gestüt geführt. Später wurde das Gelernte dann im Klassenzimmer wiederholt, verschriftlicht oder auch gar Steckenpferde für den Turnunterricht gebastelt. Am darauffolgenden Tag wurde, auch bei winterlichen Temperaturen, eine Alb-Guide-Tour in den Wald gemacht. Frau Maria Tittor hatte sich Spiele, Fragen, Aufgaben und vieles mehr zum Eichhörnchen überlegt. Nun kann sich jede/r SternbergschülerIn vorstellen, wie wichtig das Anlegen von Wintervorräten für diese Tiere ist und wie es dann „faulen“ Eichhörnchen im kalten Winter ergeht. Darauf folgte ein Wissensvortrag von Joe Häckl, ein Experte zum Thema Biber. Er erzählte in kindgerechter Weise, wie er vor einigen Jahren ein Biber-Baby bei sich zu Hause aufgezogen hat. Mit besonderen Fotografien und spannenden Erzählungen über das Großwerden von Biber „Josefine“ begeisterte er die SternbergschülerInnen und Lehrerinnen und beeindruckte darüber hinaus mit seinem fundierten Wissen über die Biber. Mit seinen Modellen erläuterte er, wie sich die Biberburgen auf die Landschaft auswirken. Ein spannendes Thema, vor allem hier an der Lauter in Gomadingen. Am letzten Tag der Themenwoche wurde zu den bearbeiteten Themen in einer Themenbox oder –schachtel alles Wissenswerten mit Gebasteltem, Wissensbüchlein, Leporellos, Funden aus dem Wald, Arbeitsblättern und und und gefüllt.