ELTERNBRIEF ZU SCHULJAHRESBEGINN 2018/19:

 

Herzlich begrüße ich Sie im neuen Schuljahr. Nach den sehr heißen Sommertagen und den tollen Ferien gehen wir gut erholt und mit großem Tatendrang an die Arbeit.

 

Unser Kollegium musste sich am Ende des Schuljahres von Siegfried Kühnle verabschieden. Wir bedanken uns bei ihm herzlich für die gemeinsame Zeit, das gewinnbringende Miteinander, für die tollen Religionsstunden und auch die begeisternden Einschulungsfeiern. Auch Katharina Thienel macht eine kleine Babypause. Sie hat in den Sommerferien eine Tochter bekommen und genießt in den nächsten Monaten ihr Mutterglück.

 

Es gibt weitere Neuigkeiten:

Ab diesem Schuljahr werden an unserer Schule Kinder mit dem Anspruch auf ein sonderpädagogisches Bildungsangebot im Bereich Sprache inklusiv unterrichtet. Für diese Kinder ist die Erich Kästner-Schule (Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum mit dem Förderschwerpunkt Sprache, kurz SBBZ Sprache) oder auch Sprachheilschule genannt, zuständig.

 

Ab dem Schuljahr 18/19 fällt der Englischunterricht in Klasse 1 weg. Diese beiden Stunden sollen zur besonderen Förderung in Deutch und Mathe verwendet werden. Die Schulkonferenz hat im letzten Schuljahr beschlossen, beiden Stunden einen bewegungsförderlichen Schwerpunkt zu geben. Zum einen werden Inhalte des Unterrichts mit Bewegung in der Turnhalle vertieft und zum anderen sollen organisatorische Abläufe praktisch trainiert werden.

 

Das Kollegium hat sich bereits auf den Weg der inklusiven Unterrichtsform gemacht und schon Fortbildungen hierzu belegt. Im Januar werden wir ein intensives Fortbildungs-Wochenende erleben und weitere Details zur inklusiven Beschulung erfahren.

 

Im letzten Schuljahr wurde viel geschafft, viel getüftelt und sehr viel erreicht. Wir haben in enger Kooperation mit dem Elternbeirat gemeinsam ein Hausaufgaben-Haus erschaffen, das die wichtigsten Grundlagen der Hausaufgaben-Arbeit beinhaltet. Tolle Aktionen des Freundeskreises haben unser Schulleben bereichert und außerunterrichtliche Aktionen preisgünstig gemacht. Hier gilt ein besonderes Dankeschön!

 

Unsere Arbeit wurde aber auch belohnt: Vom Regierungspräsidium Tübingen erhielten wir den Anerkennungspreis für besondere sportliche Tätigkeiten. Im Elternbeirat wurde beschlossen davon ein Sportgerät für den Pausenhof anzuschaffen.

 

Außerdem wurde unsere Schule als Pilotschule „Biosphären-Schule“ auserwählt. Mit speziellen Fortbildungen werden wir darauf vorbereitet. Unser Schulprogramm wird unter die Lupe genommen und unsere Säule „Natur und Heimat“ auf das Biosphären-Gebiet angepasst. Begleitet werden wir von Expertinnen des RP Tübingen und des Biosphären-Zentrums in Münsingen.

 

Um unser Schulleben weiterhin so lebendig gestalten zu können, sind wir auf Ihre Unterstützung und Ihre Mithilfe angewiesen. Zudem fruchtet Elternarbeit in der Schule nur, wenn alle gemeinsam an einem Strang ziehen. Bei Unklarheiten melden Sie sich bitte sofort bei den betroffenen Personen und wir versuchen, den bestmöglichen Weg für Sie und Ihr Kind zu finden.

 

Alle Neuigkeiten zu unseren Aktionen oder Informationen zu unserem Schulprogramm können hier in diesem Brief nicht beschrieben werden. Bilder und Infos finden Sie stets aktuell auf unserer Homepage. Im Anhang erhalten Sie unsere Termine (Änderungen vorbehalten) und die Übersicht über die Arbeitsgemeinschaften.

 

Mit freundlichem Gruß aus der Schule,

 

Daniela Halder, Rektorin der Sternbergschule Gomadingen

im September 2018